Es gibt viele Krankheiten, aber nur eine Gesundheit…
Mehr denn je ist unsere Gesundheit zu einem der wichtigsten Themen in unserer schnelllebigen Gesellschaft geworden. Gesund zu sein wird als ein selbstverständliches Allgemeingut verstanden und gewinnt erst dann den höchsten Stellenwert, wenn man einmal krank* ist.

Meist muss dann eine Vielzahl von Untersuchungen und Therapien aufgewandt werden, um wieder zu genesen. Die Ganzheitliche Medizin beschäftigt sich nicht nur mit den Symptomen, vielmehr erkennt sie, dass das Symptom das erste Warn signal des Körpers ist. So wird Körper, Geist und Seele als eine zusammenhängende Einheit betrachtet, denn Kränkungen können zur Krankheit werden und eine Vielzahl von Beschwerden auslösen.

Diese einheitliche Betrachtung des Einzelnen ist auch Grundlage der Traditionellen chinesischen Medizin, deren Ergebnisse in meine schulmedizinische Diagnostik Eingang finden. Regelmäßige Gesundheitsüberprüfungen lassen unsere Lebens-  und Gesundheitserwartungen anpassen, denn „ wir wollen alle gesund und fit älter werden.“

Dabei spielt die Vermeidung von krankmachenden Ursachen wohl die wichtigste Rolle!

*krank: mhd kranc „schwach“; schmal, schlank, schlecht, gering, nichtig, leidend, nicht gesund, ohnmächtig, gehören i.S. von „krumm, gekrümmt, gebeugt“ zu der unter ­ Kringel dargestellten Wortgruppe. Bis ins Spätmhd. galt für krank die alte germ. Bezeichung „siech“ in der Bedeutung hinfällig, kränkeln./angekränkelt; kranken, sich kränken

 

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden zu Deinen Worten.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.